Tipps zu Eingriffen an Extremitäten

Motorbewegungsschienen

Nach Eingriffen am Knie bzw. Arm empfiehlt sich der Einsatz einer Motorbewegungsschiene. Diese ist kassenüblich und rezeptierfähig. Man löst Spannungen und auch Gelenkinnenraumverklebungen. Sie können, nach Absprache mit dem Arzt, langsam den Bewegungsumfang ausbauen. Eingesetzt werden sollte sie mindestens dreimal täglich 90 Minuten lang. Es ist eine langwierige Angelegenheit, aber sehr effektiv. Vorsicht: Nach 6 bis 8 Wochen ist das Risiko einer neuen Verletzung recht hoch, weil man zu früh glaubt, wieder gänzlich hergestellt und voll belastbar zu sein.

R. Scharpenberg

Footer-Aussparung