Allgemeine Tipps zum Umgang mit Amputationen

Stumpfpflege

Wichtig ist für Amputierte eine gute Stumpfpflege. Hervorragend geeignet sind dafür die "Cleani Stump"-Tücher, besonders für unterwegs oder um sich schnell mal frisch zu machen, wenn man länger unterwegs gewesen ist. Der Effekt: eine vollständige Desinfektion (Vermeidung von Entzündungen!) mit Geruchsbremse und, besonders wichtig, eine Rückfettung; die Haut wird also nicht ausgetrocknet. Leider sind diese Tücher nicht ganz billig...

R. Scharpenberg

Abhärtung

Amputationsstümpfe müssen abgehärtet werden, damit ein problemloses Tragen von Prothesen möglich ist. Bewährt hat sich hier die Fingerbürste (nicht zu hart wählen!), mit der man ohne großen Druck den Stumpf auf- und abwärts in kreisenden Bewegungen massiert. Ein zusätzlicher positiver Effekt ist, dass die Durchblutung gefördert wird.

R. Scharpenberg

Phantomschmerzen

Leiden Sie unter Nervenschmerzen am Stumpf? Hier gibt es verschiedene Therapiemöglichkeiten - Stumpfmassagen, Akupressur und Akupunktur sind einige davon. Interessant ist auch die Therapie mit Nervenstimulationsgeräten, den sogenannten TENS-Geräten, die bei exakter Anwendung oft sehr gute Erfolge erzielt. Was viele nicht wissen, ist, dass diese Geräte rezeptierfähig sind, weil sie als Hilfsmittel gelten. Fragen Sie Ihren Arzt danach!

R. Scharpenberg

Antitranspirant

Besonders für Unterschenkelamputierte, die erst vor kurzer Zeit mit einer Prothese mit Liner-System versorgt wurden, ist die Ansudor-Emulsion interessant. Diesen absoluten Schweißstopper gibt es in der Apotheke. Es sieht zwar zunächst, gemessen am Preis, nach wenig aus, reicht aber dennoch sehr lange. Getestet und für gut befunden!

R. Scharpenberg

Training

Gehen Sie viel schwimmen, evtl. in warmem Wasser! Das lockert, nimmt Spannungen und beugt dem Todfeind des Technikers vor: der Muskel- und Sehnenkontraktur (Verkürzung)! Ebenfalls hilfreich ist ein Theraband, das es in verschiedenen Stärken gibt, zur Muskelübung in allen Bewegungsebenen. Nicht vergessen: Der Orthopädiemechaniker kann nicht alles allein bewerkstelligen; es muß auch viel vom Patienten ausgehen! Zum Thema Rauchen muß hier wohl nicht mehr viel gesagt werden... (Nur ein Stichwort: Raucherbeine.)

R. Scharpenberg

Footer-Aussparung