Das Rheo Knee von Össur

Mehr Flexibilität durch künstliche Intelligenz

Mit seiner dynamischen und autoadaptiven Software und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz ist das Rheo Knee imstande, sich selbsttätig auf den individuellen Gangstil des Anwenders einzustellen. Entwickelt für Anwender der Mobilitätsgrade 2 und 3, ist es in der Lage, sich jederzeit und unmittelbar an jede Gehgeschwindigkeit anzupassen. Sei es in begrenzten Räumen, z. B. in einem Restaurant oder in einem Büro, wo nur kurze Schritte erforderlich sind, oder auf großen Plätzen, wenn man z. B. schnell über eine Kreuzung zur nächsten Straßenbahn hasten muss, das Rheo Knee kann sich entsprechend anpassen. Durch permanente Messung und optimierte Funktionalität kann sich das Kniegelenk ständig selbst neu justieren und jederzeit optimale Unterstützung gewährleisten.

Ununterbrochene Anpassung

Foto: Das Rheo Knee von Össur
Das Rheo Knee von Össur

Durch seine hochmoderne künstliche Intelligenz ist die Beinprothese in der Lage, selbstständig zu denken. Sie erfasst und erlernt kontinuierlich die persönlichen Gangeigenschaften des Prothesenträgers. Sie stellt sich auf individuelle Gangeigenheiten ein und hält Schritt mit Veränderungen der Gehgeschwindigkeit, der statischen Belastung und des Untergrundes.

Natürliche und effiziente Bewegungen

Natürliche und effiziente Bewegungen: Die hochpräzise Steuerungstechnologie, die die Bewegungen der Beinprothese steuert, sorgt in jeder Phase des Gangzyklus für eine außergewöhnlich geschmeidige und schnelle Reaktion, die einen an die konkrete Situation angepassten Widerstand (Kniebeugung) bietet, und zwar wie und nur wenn ihn der Prothesenträger benötigt. So sinkt die für das Gehen aufzuwendende Anstrengung auf ein Minimum, die Bewegungen fallen viel geschmeidiger und natürlicher aus.

Höhere Sicherheit

Die Prothese ist gegen ein unbeabsichtigtes Einknicken aus dem Stand mehrfach abgesichert, d. h., die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass die Beinprothese in gefährlichen Situationen einknickt. Um den Prothesenträger vor einem Stolpern und Stürzen zu schützen, werden auf dem Gehweg auftauchende Hindernisse automatisch bemerkt und die Stehphasenstabilisierung wird sofort aktiviert.

Einfach und bequem

Die benutzerfreundliche "Plug in and Play"-Anlage garantiert eine unkomplizierte Installation und Kalibrierung mit minimalem Aufwand. Das System arbeitet so energieeffizient, dass eine kleine Batterie (Betriebsdauer bis zu 48 Stunden) ausreicht. Das Wiederaufladen des Akkus dauert nur zwei bis vier Stunden. Wenn der Akku nicht in Betrieb ist, kann er auch abgeschaltet werden.

(Text und Fotos sind einer Pressemeldung und der Website der Firma Össur entnommen.)

Footer-Aussparung