Das Helix3D-Hüftgelenksystem von Otto Bock

Mehr Sicherheit, Mobilität und Komfort

Foto: Das Helix3D-Hüftgelenksystem von Otto Bock
Das Helix3D-Hüftgelenksystem

Mit dem einzigartigen Helix3D-Hüftgelenksystem setzt Otto Bock einen neuen Standard der Versorgung bei Amputationen im Hüftgelenksbereich. Das innovative Hüftgelenksystem erhöht Ihre Beweglichkeit und bietet Ihnen im Alltag bei größtmöglicher Sicherheit spürbare Vorteile wie z. B. beim Gehen auf unebenem Untergrund, bei unterschiedlichen Gehgeschwindigkeiten und beim alternierenden Treppabgehen.

Das Helix3D bewirkt eine dreidimensionale Bewegung der Hüfte. Durch die neuartige Gelenkstruktur mit mehreren Achsen kann ein besonders harmonisches Gangbild erreicht werden. Bei herkömmlichen Versorgungen müssen Hüftamputierte das Prothesenbein mit der erhaltenen Seite stark anheben, um nicht an Teppichkanten oder anderen Hindernissen hängen zu bleiben. Die Gelenkstruktur des Helix3D ermöglicht eine Verkürzung des Beines in der Schwungphase und verringert so die Stolper- und Sturzgefahr. Der große Beugewinkel erleichtert Ihnen im Alltag das Anziehen der Schuhe oder das Einsteigen ins Auto. Zudem können Sie mit dem Helix3D Hüftgelenksystem bequem und gerade sitzen.

Foto: Eine Frau geht mit dem Helix3D-Hüftgelenksystem durch einen Betonbau
Das Helix3D-Hüftgelenksystem in Aktion

Die spezielle Feder-Hydraulik-Kombination des Helix3D Hüftgelenksystems gleicht einen Großteil der fehlenden Hüftmuskulatur aus und reduziert den Kraftaufwand beim Gehen mit der Prothese. Sie ermöglicht ein gedämpftes und kontrolliertes Auftreten sowie ein harmonisches Abrollen des Fußes bei voller Belastung. Auf diese Weise verhindert die Feder-Hydraulik-Kombination ruckartige Bewegungen und verringert die Rückkippung des Beckens. So werden Rücken und Gelenke geschont und Folgeerkrankungen wirksam vorgebeugt.

Um eine optimale Versorgung zu erzielen, bieten wir das Helix3D Hüftgelenk nur in Kombination mit dem mikroprozessor-gesteuerten Beinprothesensystem C-Leg an. Sollten Sie bereits mit einem C-Leg versorgt sein, kann das Helix3D in Ihr aktuelles Prothesensystem integriert werden.

(Text und Fotos sind der Website der Firma Otto Bock entnommen.)

Footer-Aussparung