Der Ceterus Flex-Foot von Össur

Ein bewährtes System der Energiemaximierung

Foto: Der Ceterus Flex-Foot von Össur
Der Ceterus von Össur

Die patentierte J-Form und der CarbonX Active Heel von Flex-Foot wirken zusammen, um es dem Prothesenträger zu ermöglichen, mit geringerem Energieaufwand weiter zu laufen, länger zu laufen. Dieses System hilft über die ganze Abrollphase hinweg und liefert einen fließenden, natürlichen Gang.

Die Speicherung und Rückgabe von Energie während der gesamten Abrollphase ermöglichen eine aktive Unterschenkelbewegung und einen effektiven Bewegungsablauf.

Voll einstellbare Stoßdämpfung für optimale Funktionalität

Grafik: Die Dämpfung beim Ceterus

Durch ein eingebautes vertikales Dämpferrohr, das während der gesamten Standphase die Belastung absorbiert, wird die Beanspruchung des gesamten Körpers verringert. Je nach Aktivität kann der Prothesenträger das Dämpferrohr selbst regulieren. Der Ceterus schenkt dem Prothesenträger die Freiheit, verschiedenste Aktivitäten durchführen zu können, ohne jemals den Fuß wechseln oder Komfort und Leistung einbüßen zu müssen.

Aktive Rotation für fließende Bewegungsabläufe

Grafik: Die Torsion beim Ceterus

Der Ceterus imitiert die normalen Drehbewegungen des Körpers mit progressivem Widerstand, der nie zu abrupten Bewegungsstopps führt. Die Torsion Control Cell reduziert sowohl Rotationskräfte, die auf das Kniegelenk wirken, als auch Scherkräfte, die auf den Stumpf wirken. Wenn der Prothesenträger sich in eine bestimmte Richtung dreht, ermöglicht die Torsion Control Cell eine gleichmäßige, elastische Bewegung mit progressivem Widerstand. Mit der Rotationsflexibilität des Ceterus ist es jetzt möglich, vielfältige Aktivitäten unbeschwert zu genießen.

(Text und Fotos sind einem Informationsblatt und der Website der Firma Össur entnommen.)

Footer-Aussparung