Das C-Leg von Otto Bock

Der entscheidende Schritt.

Foto: Prothesenläuferin mit C-Leg sowie drei nichtbehinderte Freunde beim Spaziergang
Das C-Leg in Aktion

Das C-Leg mit elektronisch gesteuerter Hydraulik ist ein Quantensprung in der Entwicklung der Beinprothetik. Es ist die bisher größte Annäherung an das natürliche Gehen. Als weltweit erstes Kniegelenksystem ist es vollständig mikroprozessorgesteuert. Elektronische Sensoren liefern Basisdaten sowohl für die Standphasensicherung als auch für die Schwungphasensteuerung. Das C-Leg ist für die gesamte Bandbreite der Sicherheits- und Funktionsansprüche des Patienten geeignet. Er muss über das Gehen nicht mehr nachdenken. Mit Hilfe eines PC wird das C-Leg individuell eingestellt.

Elektronisch präzise: mit Sicherheit.

Foto: Das C-Leg-Kniegelenk von Otto Bock
Das C-Leg von Otto Bock

Sicherheit in allen Phasen hatte erste Priorität bei der Entwicklung des C-Legs. Durch umfangreiche Software-Vorgaben wird das C-Leg intelligent gesteuert. Es erkennt permanent, in welcher Phase des Gehens sich der Patient gerade befindet. In einem Schrittzyklus (ca. 1 Sekunde) erhält das C-Leg 50 Messwerte über den aktuellen Gehstatus. Ein Kniewinkelsensor liefert die Informationen für die dynamische Steuerung in der Schwungphase in Abhängigkeit von der jeweiligen Schrittlänge und Schrittfrequenz. Kraftmesszellen im Unterschenkelrohr erfassen die Daten von Fersenauftritt und Vorfußlast für die Sicherung der Standphase. Unter Berücksichtigung dieser Messwerte und der individuellen Vorgaben der Programm-Parameter stellt sich das C-Leg auf alle Situationen ein. Der Patient kann sich unbeschwert bewegen, ob beim alternierenden Treppengang, auf der abschüssigen Rampe oder auf unebenen Geländeformationen (z. B. Waldboden); das C-Leg stellt sich automatisch darauf ein, das kontralaterale Bein wird geschont. Ein umfassendes Seminar ist die Basis für C-Leg-Versorgungen. Darüber hinaus begleitet Otto Bock bei Bedarf weitere C-Leg-Versorgungen gemeinsam mit dem Orthopädie-Techniker.

(Text und Fotos sind einem Informationsblatt der Firma Otto Bock entnommen.)

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Foto: Jan-Christoph Ihrens
Jan-Christoph Ihrens

Dann schicken Sie doch unserem Kunden Jan-Christoph Ihrens, den wir mit einem C-Leg versorgt haben, eine E-Mail, und lassen Sie sich von ihm endgültig von den Vorzügen dieses revolutionären Kniegelenks überzeugen! Als Betroffener kann er Ihnen viel genauer über die Handhabung berichten als jeder Orthopädiemechaniker, der ja letztendlich immer nur die Erfahrungen anderer weitergeben kann. Als Dreifachamputierter verfügt Jan zusätzlich auch über Erfahrungen mit Unterschenkel- und Oberarmprothesen und kann somit Auskunft zu vielen Aspekten der Prothesenversorgung geben - auch einige unserer Tipps für Prothesenträger stammen von ihm (zudem ist er der Webdesigner, der unseren Internet-Auftritt gestaltet hat). Sie erreichen Jan unter der E-Mail-Adresse ihrens@cc-services.de.

Footer-Aussparung