Jan-Christoph Ihrens - ein Dreifach-Amputierter spielt Tischtennis

Als Dreifach-Amputierter stellte Jan-Christoph Ihrens uns vor eine besondere Herausforderung. Momentan ist er mit einer Oberschenkelprothese mit C-Leg, einer Unterschenkelprothese mit dem Harmony-System und einer myoelektrischen Oberarmprothese ausgestattet.

Auch Jan war bereit, uns ein paar Fragen zu beantworten:

Ralph Scharpenberg: Hallo Jan, schön, dass wir auch dich interviewen dürfen. Magst Du ein wenig über dich und deine Prothesenversorgung erzählen?

Jan-Christoph Ihrens: Klar. Ich bin gerade 40 geworden, bin 1,78 m groß und wiege... Tja, schwer zu sagen, denn ich kann mich nur mit Prothesen wiegen. Mit meinen beiden Beinprothesen, Jeans, T-Shirt und Schuhen wiege ich momentan 67 kg, aber die Angabe ist wenig aussagekräftig, denke ich.

Mir wurden vor elf Jahren nach einem Unfall der linke Oberschenkel, der rechte Unterschenkel und der linke Oberarm amputiert. Ich hatte das große Glück, bereits meine ersten Interimsprothesen von dir gebaut zu bekommen, und bereue es nicht, häufiger mal den doch etwas längeren Weg von meinem Wohnort Kiel nach Rostock zurücklegen zu müssen, wenn etwas an meiner Versorgung getan werden muss. Ihr habt bisher noch jedes Problem in den Griff bekommen. Momentan bin ich Robocop-mäßig mit einem C-Leg, einer Unterschenkelprothese mit Harmony-System und einer myoelektrischen Armprothese ausgerüstet. Viel Hightech also.

Beruflich bin ich seit sieben Jahren selbstständig als Webentwickler und Webdesigner.

Foto: Der Dreifachamputierte Jan-Christoph Ihrens bei der Tischtennis-DM der Behinderten 2006
Jan-Christoph Ihrens bei der Tischtennis-DM der Behinderten 2006

Ralph Scharpenberg: Und auch sportlich bist du recht aktiv?

Jan-Christoph Ihrens: Ja. Bereits als Jugendlicher habe ich ein paar Jahre lang Tischtennis gespielt. Nach einer "kurzen" Pause von 20 Jahren habe ich vor etwa vier Jahren wieder damit angefangen. Zunächst habe ich ausschließlich in einer Mannschaft mit Nichtbehinderten auf Kreisebene gespielt, aber nach etwas über einem Jahr interessierte ich mich auch für den Behindertensport und bin dafür zusätzlich in einen speziellen Behindertensportverein eingetreten, der seine Sportler sehr gut unterstützt. Inzwischen trainiere ich in meinem "Hauptverein", dazu privat mit einem sehr guten Trainer sowie im schleswig-hosteinischen Leistungszentrum für Behindertensport-Tischtennis wöchentlich insgesamt zwischen sechs und neun Stunden.

Ralph Scharpenberg: Benötigst du für deinen Sport spezielle Prothesen?

Jan-Christoph Ihrens: Nein, da sehe ich im Moment auch keinen Bedarf. C-Leg und Unterschenkelprothese bieten mir die benötigte gute Standfestigkeit und Balance verbunden mit großer Flexibilität - ich wüßte nicht, wie man das stark verbessern könnte. Auf die Armprothese verzichte ich beim Spielen; beim Sport stört sie - im Gegensatz zu den meisten Alltagssituationen - doch etwas.

Ralph Scharpenberg: Konntest du auch schon ein paar Erfolge verbuchen?

Foto: Jan-Christoph Ihrens mit seinen drei Prothesen
Jan-Christoph Ihrens mit seinen drei Prothesen

Jan-Christoph Ihrens: Als Highlights wären zwei Aufstiege in drei Spielzeiten mit meiner "Nichtbehinderten-Mannschaft", ein dritter Platz im Einzel bei den Kreismeisterschaften (ebenfalls bei den Nichtbehinderten) sowie drei Teilnahmen an den Deutschen Meisterschaften im Behindertensportbereich zu nennen. Bei der letzten DM bin ich immerhin ins Viertelfinale gekommen, habe also den geteilten 5. Platz belegt. Noch keine Weltklasse-Platzierungen, aber ich arbeite daran. (grinst)

Ralph Scharpenberg: Hast du noch einen Ratschlag für unsere Kunden?

Jan-Christoph Ihrens: Wie Nick schon sagte: Man darf nicht aufgeben, muss immer weiter an sich arbeiten. Es gibt Momente, in denen das frustrierend erscheint, aber andererseits ist es erstaunlich, was man - nicht zuletzt dank der guten Prothesentechnik - auch als Amputierter alles erreichen kann.

Ralph Scharpenberg: Dann danke ich dir für das Gespräch und wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Tischtennis!

Firmenjubiläum: Orthopädie-Technik Scharpenberg - seit über 15 Jahren für Sie da!
Footer-Aussparung