Interview mit Vanessa Low

Interview mit Vanessa Low 

Ralph Scharpenberg: Hallo Vanessa.

Vanessa: Hallo Ralph.

Ralph Scharpenberg: Schön, dass du heute bei uns bist. Du bereitest dich gerade auf Rio vor. Wo "stehst" du aktuell?

Vanessa: Es fehlt noch einiges an Training, aber ich bin richtig gut in Form.. Die ganze Saison verlief bis jetzt verletzungsfrei.

Ralph Scharpenberg: Toi Toi Toi. :-) Was lässt du gerade bei uns bauen?

Vanessa: Wir machen gerade ein Update, checken alle Teile und vor allem auch die Schäfte, die ja schlussendlich das wichtigste sind *hihi*

Ralph Scharpenberg: Was trägst du denn eigentlich so an Technik?

Vanessa: Also zum Sport habe ich ein Vakkumsystem, IS80 Sportgelenk und angefertigte Össur-Carbonfedern, die allerdings dummerweise gerade delaminiert sind. Aber ihr seid ja dran?!?! Bitte!

Ralph Scharpenberg: Und was benutzt du im Alltag bzw. wenn du mal nicht mit Hochgeschwindigkeit unterwegs bist?

Vanessa: Auch ein Vakkumsystem und Geniumsysteme und Tritonfüße. Zuvor hatte ich verschiedene andere Teile, die ich aber auch immer wieder mal "kaputt" gemacht habe.

Ralph Scharpenberg: Wie bist du zum Leistungssport gekommen?

Vanessa: Ich wollte eigentlich nur Breitensport machen und wurde dann quasi entdeckt und in Leverkusen gefördert und erstmalig mit Sportprothesen ausgestattet.

Ralph Scharpenberg: Was hast du dir für Rio vorgenommen?

Vanessa: Also, Bestleistung in allen Wettkämpfen. Die Konkurrenz kann ich zuvor nicht beeinflussen, aber ich bin gut. Ich werde im 100m Lauf und im Weitsprung antreten. Ich bin in der Klasse T42, das ist für einseitig- und doppelseitig Oberschenkel Amputierte.

Ralph Scharpenberg: Kurz habe ich dich heute auf der Werrkampfbahn trainieren sehen und 20m mit der Kamera begleitet. Dann warst du we.... haha. Wie schnell läufst du so auf 100m?

Vanessa: Ca. 15,4 Sek., aber ich will die 15 Sek. Barriere durchbrechen.

Ralph Scharpenberg: Wie weit springst du?

Vanessa: Mein Weltrekord liegt bei 4,79m, Ich hoffe dieses Jahr die 5m zu überspringen.

Ralph Scharpenberg: Wir drücken dir ganz fest die Daumen.

Vanessa: Danke. :-) 

Ralph Scharpenberg:Wann geht es los nach Rio?

Vanessa: Ende August und dann für 3 Wochen.

Ralph Scharpenberg: Wir werden dir im TV zuschauen! Mitte Oktober willst du dann mit uns ein Event in Rostock veranstalten?!

Vanessa: Ja am 15. Oktober komme ich mit meinem Freund Scott, der übrigens auch Weltmeister über 100m ist, nach Rostock. Wir wollen dann gemeinsam zu unserem Erlebten in Rio berichten, motivieren und vormachen.

Ralph Scharpenberg: Was hast du für einen Wunsch?

Vanessa: Ich möchte einfach mal nach Fidschi und dort mal nur rum liegen, ohne Sport und Diäten..

Ralph Scharpenberg: Dann wünschen wir dir das, ganz fest! Wir freuen uns auf News von dir aus Rio. Bis bald und Danke.

Vanessa: Danke auch :-)

Firmenjubiläum: Orthopädie-Technik Scharpenberg - seit über 15 Jahren für Sie da!
Footer-Aussparung