Badeprothesensysteme

Wussten Sie schon, dass wasserfeste Gehhilfen - wie z. B. das Badeprothesensystem Aqualine von Otto Bock - zum Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung gehören? In drei Revisionsverfahren hat das Bundessozialgericht über die Frage entschieden, ob die gesetzliche Krankenversicherung einen beinamputierten Menschen zusätzlich zu einer Laufprothese mit einer wasserfesten Prothese ausstatten muss (Urteile vom 25.06.2009, Az. B 3 KR 2/08 R, B 3 KR 10/08 R und B 3 KR 19/08 R). Den Anspruch auf Versorgung mit einer wasserfesten Prothese, auch Bade- oder Schwimmprothese genannt, hat der erkennende Senat grundsätzlich bejaht. Der Einsatz einer wasserfesten Gehhilfe ist notwendig, um ein sicheres Gehen und Stehen im Nassbereich zu ermöglichen.

Firmenjubiläum: Orthopädie-Technik Scharpenberg - seit über 15 Jahren für Sie da!
Footer-Aussparung